Begleitausschuss

Mitglieder des Begleitausschusses Oberhavel:

Kreistag Oberhavel

  • Herr Karsten Peter Schröder, Vorsitzender des Kreistages
    Stellvertreter: Herr Martin Beyer, stellvertretender Vorsitzender des Kreistages

Landkreis Oberhavel, Fachbereich Jugend

  • Frau Regina Rubach, Leiterin Fachbereich Jugend
    Stellvertreter: Herr Robert Wolf, Leiter Fachdienst Jugendarbeit, Pflegekinder, Adoptionsvermittlung

Arbeitsgemeinschaft der Bürgermeister und Amtsdirektoren

  • Herr Frank Stege, Direktor des Amts Gransee und Gemeinden
    Stellvertreter: Herr Bernd-Christian Schneck, Bürgermeister der Gemeinde Löwenberger Land

Kreisjugendring

  • Frau Ursula Lohmann-Nentwich, Koordinatorin Kreisjugendring Oberhavel
    Stellvertreter: Herr Gunter Simka, Koordinator der Sozialarbeit an Schulen

Kreissportbund

  • Herr Matthias Senger, Geschäftsführer

Polizei

  • Frau Cordula Bliß, Schutzbereich Oberhavel, Sachgebiet Prävention

Stiftung Brandenburgische Gedenkstätten

  • Herr Andreas Hoffmann, Gedenkstätte und Museum Sachsenhausen, Mitarbeiter Pädagogische Dienste

Landesamt für Schule und Lehrerbildung, Regionalstelle Neuruppin

  • Frau Katharina Schlumm, Dr. Hugo Rosenthal Oberschule Hohen Neuendorf, Schulleiterin

Netzwerk für lebendige Demokratie Oberhavel

  • Herr Reiner Tietz
    Stellvertreterin: Frau Marina Sizov

Pädagogische Fachkräfte

  • Frau Liane Jung, Jugendkoordinatorin Gemeinde Löwenberger Land
    Stellvertreter: Herr Jürgen Baer, Leiter Jugendfreizeithaus C.O.R.N. Birkenwerder

Jugendliche

  • bis zu 3 an den Sitzungen teilnehmende Jugendliche sind stimmberechtigt

Geschäftsstelle und Kontaktadresse ist das federführende Amt.

Aufgaben

Wesentliches Element für eine „Partnerschaft für Demokratie“ ist die Bildung eines Begleitausschusses, der neben Vertreterinnen und Vertretern aus möglichst allen relevanten Ressorts der kommunalen Verwaltung und anderer staatlicher Institutionen mehrheitlich mit lokalen bzw. regionalen Handlungsträgern aus der Zivilgesellschaft besetzt wird. Der Begleitausschuss

  • unterstützt und begleitet die Zusammenarbeit zwischen staatlichen und zivilgesellschaftlichen Akteuren in der „Partnerschaft für Demokratie“;
  • legt die Eckpunkte der Gesamtstrategie nach Beratung in der Demokratiekonferenz fest;
  • analysiert lokale bzw. regionale Unterstützungsmöglichkeiten und organisiert deren Einbindung;
  • berät die Koordinierungs- und Fachstelle und das federführende Amt in der praktischen Arbeit der „Partnerschaft für Demokratie“, insbesondere bei der Umsetzung und Fortschreibung sowie der nachhaltige Verankerung; und
  • entscheidet über die Einzelmaßnahmen, die zur Umsetzung der Zielstellungen der „Partnerschaft für Demokratie“ durchgeführt werden sollen und begleitet diese.

Der Begleitausschuss nimmt diese Aufgaben als strategisch handelndes und regelmäßig tagendes Gremium zur Entwicklung, Implementierung und Umsetzung sowie nachhaltigen Verankerung der „Partnerschaft für Demokratie“ wahr.