Ziele

Die Ziele der Partnerschaft für Demokratie im Landkreis Oberhavel

Im Rahmen des Vorgängerprogramms „Toleranz fördern – Kompetenz stärken“ wurde ein lokaler Aktionsplan erstellt, der als Grundlage für das neue Handlungskonzept herangezogen wurde. Das Leitziel begleitet auch die weitere Arbeit im neuen Bundesprogramm „Demokratie leben“. Die Ziele werden in regelmäßigen Abständen überprüft und angepasst. Am 05.10.2016 soll das im Rahmen des Zukunftsdialoges für den Landkreis Oberhavel geschehen und das Handlungskonzept fortgeschrieben werden.

  • Leitziel

Im Landkreis Oberhavel konnten durch die Verstärkung von demokratischen Prozessen und Möglichkeiten demokratischer Teilhabe rechtsextreme Tendenzen zurückgedrängt und demokratiefeindlichen Verhaltensweisen vorgebeugt  werden.

  • Mittlerziele

Mehr Menschen und besonders mehr junge Menschen und Menschen aus bildungsfernen Milieus beteiligen sich aktiv und selbstbewusst am kommunalen Leben und an demokratischen Prozessen.

Das Konzept der Lokalen Bildungslandschaften ist als Leitidee für Bildung und Demokratieerleben im Landkreis stark verankert und steht für eine gemeinsame Verantwortungsübernahme aller Beteiligten für die Verbesserung der Rahmenbedingungen des Aufwachsens von jungen Menschen.

  • Handlungsziele

Lokale Bildungslandschaften

– Vernetzung von Akteuren
– Entwicklung von Strategien zu Umsetzungsmöglichkeiten
– Bereitstellung von Ressourcen
– Sozialraumorientierung in kommunalen Planungen verstärken

Demokratieentwicklung – Demokratie braucht Demokraten

– Willkommenskultur entwickeln und stärken, Akteure vernetzen und unterstützen
– Angebote politischer Bildung schaffen
– Klima schaffen für Beteiligung – Partizipation erhöhen (Aneignung, Beheimatung)

  • Allgemeine Aufgaben

– Arbeitsstrukturen für den neuen Förderzeitraum etablieren
– Jugendforum – Ideen entwickeln, erste Projekte umsetzen
– Aktions- und Initiativfonds etablieren, erste Projekte umsetzen
– Akteure vernetzen und stärken

  • Zielgruppen

– junge Menschen, die dauerhaft oder vorübergehend im Landkreis leben
– Akteure im zivilgesellschaftlichen Raum
– Bildungs- und Projektträger
– zivilgesellschaftliche Bündnisse für Demokratie und Integration
– Multiplikatorinnen und Multiplikatoren