Lesung „Generation Hoyerswerda“ am 2.6.2017

Im Rahmen der Ausstellung „Die Wölfe sind zurück“ vom 01.06.-05.06.2017 in Oranienburg konnte das Forum gegen Rassismus und rechte Gewalt Oranienburg gemeinsam mit der Partnerschaft für Demokratie die Lesung

Generation Hoyerswerda am 02.06.2017 um 18.30 Uhr in die Stadtbibliothek Oranienburg holen.

Das Buch beleuchtet, wie Brandenburger Neonazis in den 1990er Jahren Untergrundzellen aufbauten, sich radikalisierten und Anschläge begingen. Dabei geraten auch die Rolle des Verfassungsschutzes und Verbindungen in das Netzwerk der Terrorgruppe NSU in den Fokus. Brandanschläge, Morde und Überfälle – Rechte Gewalttäter verbreiteten schon in den 1990er-Jahren Angst und Schrecken im Land Brandenburg. Ihr Vorbild: »Hoyerswerda« – die sächsische Stadt, aus der 1991 nach schweren Krawallen alle Flüchtlinge evakuiert worden waren.

Der NSU-Untersuchungsausschuss im Land Brandenburg schaut zurück und will aufklären. Dieser tagt wieder am 02.06.2017 vormittags und wir haben die einmalige Gelegenheit mit dem Obmann der SPD Fraktion Björn Lüttmann (MdL) Abends zu den aktuellsten Entwicklungen ins Gespräch zu kommen.

Mitherausgeberin Anna Spangenberg ist Geschäftsführerin des Aktionsbündnisses gegen Gewalt, Rechtsextremismus und Fremdenfeindlichkeit und wird an dem Abend aus dem Buch lesen. Anschließend gibt es die Möglichkeit ins Gespräch zu kommen.