Jugendforum stimmt über Anträge ab

Am 5.7.2018 traf sich das Jugendforum EfA-AfE im C.O.R.N. in Birkenwerder. An diesem Tag hatte der Fachkreis Kinder und Jugendarbeit zur School’s Out Party eingeladen und somit kamen viele junge Menschen, um den ersten Ferientag zu genießen. Ein guter Ort auch für ein Jugendforum. Eingeladen waren von 15.30 bis 17 Uhr engagierte Jugendliche aus den Jugendbeiräten. Es kamen junge Menschen aus Birkenwerder, Hohen Neuendorf und Oranienburg und tauschten sich mit Katja Stephan von der Fachstelle und Kinder und Jugendbeteiligung Brandenburg zur Situation vor Ort aus. Dabei gab es auch Informationen zu neuen Entwicklungen auf Landesebene, denn da tut sich einiges. Seit dem 27.Juni 2018 ist die Beteiligung von Kinder- und Jugendlichen Pflicht in der Brandenburgischen Kommunalverfassung. Das freute die Engagierten, aber eröffnete auch gleich die Frage – wie soll das umgesetzt werden? Das interessiert alle, so dass gleich ein Folgetreffen zu dem Thema für den 05.09.2018 verabredet wurde.

Lesen Sie den vollständigen Artikel

Jugendforum „on tour“- wer wenn nicht ihr?

Am 05.07.2018 von 17 bis 18 Uhr Jugendklub C.O.R.N. Birkenwerder Am 05.07.2018 lädt das Jugendforum „EfA-AfE“ alle interessierten…

Lesen Sie den vollständigen Artikel

22.05.2018 Esther Bejarano und die Microphone Mafia im Oranienwerk

Esther Bejarano überlebte Ausschwitz, Ravensbrück und einen Todesmarsch. Sie singt mit der Kölner Rap-Formation Microphone…

Lesen Sie den vollständigen Artikel

Alles Lüge, Alles Fake – Medien in der Vertrauenskrise?!

– mit Journalisten im Gespräch-

Lesen Sie den vollständigen Artikel

Erziehung nach Auschwitz – was bedeutet das für uns heute?

Der Bürgergarten Oranienburg und das evangelische Bildungswerk laden zum Gespräch am

Mittwoch, 2. Mai 17:00 – 20:00

Wo: Bürgergarten Oranienburg, Fischerstraße 8, 16515 Oranienburg

Diskutanten:

Dr. Matthias Heyl, Leiter der pädagogischen Dienste der Mahn- und Gedenkstätte Ravensbrück

Dr. Axel Drecoll, Angehörigen des IfZ und Leiter der Dokumentation Obersalzberg

Lesen Sie den vollständigen Artikel

Zweiter Begleitausschuss tagt am 25.04.2018

Der Begleitausschuss (BGA) des Bundesprogramm „Demokratie leben!“ tagt zum zweiten Mal in diesem Jahr am…

Lesen Sie den vollständigen Artikel

Erste Projekte 2018 gefördert

„Partnerschaft für Demokratie Oberhavel“ fördert auch 2018 Projekte im Landkreis zur  Unterstützung von Demokratiebildung und gegen Vorurteile.

Die „Partnerschaft für Demokratie Oberhavel“ unterstützt in diesem Jahr wieder zahlreiche Projekte im Landkreis Oberhavel. In der ersten Sitzung des Begleitausschusses  wurden bereits fünf Projekte mit einem Umfang von knapp 27.000 Euro aus dem Aktions- und Initiativfond bewilligt

Lesen Sie den vollständigen Artikel

Erster Begleitausschuss tagt am 31.01.2018

Der Begleitausschuss des Bundesprogramm „Demokratie leben!“ tagt zum ersten Mal in diesem Jahr am 31.01.2018….

Lesen Sie den vollständigen Artikel

Anträge für 2018 bis zum 08.01.2018 einreichen

Projektträger können sich für das Jahr 2018 mit Ihren Vorhaben bewerben. Der erste Begleitausschuss tagt dazu Ende Januar. Wenn die Mittel nicht ausgeschöpft werden, wird es eine zweite Antragsrunde geben.

Ziel der Partnerschaft für Demokratie im Landkreis Oberhavel ist es, durch die Förderung von demokratieorientierter Bildung und Teilhabe eine demokratische und weltoffene Kultur im Landkreis zu stärken, rechtsextreme Tendenzen zurückzudrängen und demokratiefeindlichen Verhaltensweisen entgegenzuwirken. Dafür wurde das Handlungskonzept 2017 überarbeitet und neue Schwerpunkte gesetzt.

Lesen Sie den vollständigen Artikel

Wer wenn nicht ihr? – Jugendforum „on tour“

Am 01.12.2017 von 16 bis 19 Uhr

Jugendklub Allround B16, Bahnhofstr. 16 16567 Mühlenbecker Land Ortsteil Mühlenbeck

Das Jugendforum EFA-AFE existiert seit 2015. Es verfügt über einen Aktionsfond, über den demokratiestärkende Projekte und Jugendaktionen finanziert werden können. Wenn durch euer Projekt demokratisches Engagement gegen Rechte Gedanken und Rassismus in eurem Ort gestärkt wird und eure Möglichkeiten der Beteiligung vor Ort auch, dann stellt einfach einen Antrag oder bringt eine Idee mit.

Lesen Sie den vollständigen Artikel